Schlank im Schlaf – Wenn dann funktioniert das nur so

So wird das Schlank im Schlaf zum Wahrheitstraum

155

Einfach schlank schlafen

Selig in den Federn schlummern und nebenbei auch noch gesund abnehmen? Das klingt fast zu schön um wahr zu sein. Und doch träumen viele Menschen davon. Die gute Nachricht: Das Abnehmen im Schlaf funktioniert tatsächlich. Und es ist sogar kinderleicht. Alles was dazu nötig ist, ist Disziplin bei der Zusammenstellung seiner Mahlzeiten und Durchhaltevermögen.

Was steckt genau dahinter

Schlank im Schlaf wird oft als Diät bezeichnet. Dabei ist diese Art der Ernährung gar keine Diät im klassischen Sinn. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine dauerhafte Ernährungsumstellung, die auf dem Prinzip der Trennkost basiert.

Durch eine optimale Kombination aus Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß soll dem Körper dabei geholfen helfen, den Blutzuckerspiegel niedrig zu halten und effektiv Fett zu verbrennen. Ganz besonders während dem Schlaf.

Wie funktioniert das – Schlank im Schlaf Prinzip?

Eine zentrale Rolle bei der Ernährung nach Schlank im Schlaf spielt das Hormon Insulin. Wann immer wir eine Mahlzeit zu uns nehmen, schüttet unser Körper Insulin aus. Dieses sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel abgebaut wird, Nährstoffe in unsere Zellen transportiert werden und überschüssige Energie in Fettzellen gespeichert wird.

Problematisch wird es immer dann, wenn wir mehr Energie zu uns nehmen, als wir eigentlich benötigen. Ganz besonders am Abend. Dann nutzt der Körper die gesamte Nacht über die Energie aus der letzten, oft kohlenhydratreichen Mahlzeit.

Der Fettabbau ist während dieser Zeit gestoppt. Und genau hier setzt das Prinzip der Insulin-Trennkost an. Mit ihrer Hilfe werden die Mahlzeiten so kombiniert, dass der Körper zu jeder Tageszeit Energie aus der richtigen Quelle ziehen kann.

Für einen guten Start in den Tag gibt es vormittags schnell verfügbare Kohlenhydrate. Die sorgen dafür, dass wir schnell genügend Energie für Job und Schule bekommen, unser Gehirn optimal arbeitet und wir rundum leistungsfähig sind.

Am Mittag, wenn die Energie des Frühstücks langsam verbraucht ist, gibt es eine Mischung aus Kohlenhydraten und Eiweiß. Mit derer Hilfe füllen wir unsere Nährstoffspeicher wieder auf und schaffen die Basis, um fit in die zweite Hälfte des Tages zu starten.

Am Abend, wenn die Arbeit des Tages schließlich verrichtet ist, benötigen wir keinen großen Energieschub mehr und sollten statt dessen zur Ruhe kommen. Beim Abendessen setzt die Insulin-Trennkost daher auf leichte, eiweißreiche Lebensmittel.

Diese bewirken, dass der Blutzuckerspiegel weitaus weniger ansteigt als nach dem Frühstück und dem Mittagessen. In Folge dessen wird weniger Insulin ausgeschüttet und der Körper zieht die benötigte Energie während der Nacht nicht aus dem Zucker der letzten Mahlzeit, sondern direkt aus den Fettzellen.

Wie sieht ein typischer Tagesplan aus?

Grundsätzlich sind alle Lebensmittel erlaubt und man braucht auf nichts zu verzichten. Wichtig ist allein die Tageszeit, an der die verschiedenen Lebensmittel zu sich genommen werden. Und die Einhaltung von einer 4-6 stündigen Pause zwischen den Mahlzeiten. Während dieser Zeit kann der Körper die Nahrung effektiv verdauen und die Nährstoffe verwerten.

Frühstück: Typisch für ein Schlank im Schlaf Frühstück sind Mahlzeiten auf Basis von Kohlenhydraten. Müsli mit Obst wäre beispielsweise ideal, aber auch ein Croissant oder Brot mit Nuss-Nougat-Creme ist erlaubt. Verzichten sollte man auf eiweißhaltige Lebensmittel wie Milch, Joghurt und Quark, sowie Eier, Käse, Butter und Wurst.

Mittagessen: Das Mittagessen kann man ganz nach Lust und Laune gestalten, denn hier darf man frei kombinieren. Nudeln, Reis, Eier, Fleisch, Fisch und Salat – alles ist erlaubt. Sogar auf einen süßen Nachtisch muss man nicht verzichten.

Abendessen: Beim Abendessen ist wieder etwas Disziplin gefragt, denn Kohlenhydrate sind bei Schlank im Schlaf am Abend verboten. Zugreifen darf man dagegen bei eiweißreichen Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Eiern und natürlich auch bei Salat und Gemüse.

Getränke: Bei den Getränken sollte man sich ebenfalls an die Einteilung von Kohlenhydraten am Morgen, Mischkost am Mittag und Eiweiß am Abend richten. Milch im Kaffee sollte man zum Beispiel morgens vermeiden, dafür kann man hier gerne eine Glas Fruchtsaft trinken.

Gegen einen Cappuccino oder auch mal ein Glas Limo ist nach dem Mittagessen nichts einzuwenden. Am Abend hält man sich am besten an Wasser und ungesüßte Tees. Ab und an darf es auch einmal ein kohlenhydratarmer Eiweißshake sein. Ansonsten sollte man den Tag über hauptsächlich auf kalorienfreie Getränke, bevorzugt Wasser, zurückgreifen.

Für wen ist diese Ernährung geeignet

Schlank im Schlaf eignet sich für jeden, der sich bewusst ernähren möchte und seinen Körper zu jeder Tageszeit mit dem richtigen Mix an Nährstoffen versorgen möchte. Dass der Körper mit dieser Ernährungsform auch noch effektiv Fett verbrennt, ist im Grunde nur der positive Nebeneffekt.

Die Umsetzung dieser Ernährungsform ist außerdem kinderleicht, macht keinen Mehraufwand, kostet kein zusätzliches Geld und ist somit für jeden ohne große Probleme durchführbar.

Schlank im Schlaf – Wenn dann funktioniert das nur so
5 (100%) 1 vote

JETZT ENDLICH ABNEHMEN

Wir zeigen dir Tipps und Tricks, wie Du gesund abnehmen wirst. Wir begleiten dich mit Rezepte, Experten Wissen und Ratschläge.
Deine Daten werden streng vertraulich behandelt!